Skip to main content

COACHING.
FÜR.
MANAGER.

Executive Coaching: Wie Manager besser werden

Ein Executive Coaching verfolgt das primäre Ziel, Manager und Führungskräfte weiterzuentwickeln. Doch was genau bringt es eigentlich? Welche anderen Ziele werden damit verfolgt? Und welche Kompetenzen braucht ein Executive Coach?


Wer als Führungskraft erfolgreich sein möchte, der muss sich stets weiterentwickeln. Auch Führungskräfte lernen nie aus und können, wie jeder andere auch, immer besser werden. Ein Executive Coaching setzt genau hier an: Manager weiterentwickeln und besser machen. Manchmal bedarf es Impulse von Außen, um in die Veränderung zu kommen. Zahlreiche top.Manager greifen daher auf einen Executive Coach zurück.

Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff „Executive Coaching« eigentlich?
Welche Ziele werden hierbei verfolgt?
Wie können Manager davon ganz konkret profitieren?
Und was kosten solch ein Coaching in der Praxis?

Die Antworten finden Sie im Folgenden …

Ziele eines Executive Coachings

Ein Executive Coaching verfolgt die unterschiedlichsten Ziele. Mal sind es Ziele des Unternehmens, mal Ziele eines Managers selbst. Idealerweise geht beides ineinander über: die persönlichen Ziele in die Unternehmensziele – oder umgekehrt. Die 6 häufigsten Zielsetzungen, die ein Executive verfolgt, sind:


Stärken & Schwächen-Analyse

Worin liegen die Stärken und Schwächen des Coachees? Wie können die Stärken noch weiter ausgebaut werden? Und wie können die Schwächen kompensiert werden? Hier setzt ein Executive Coaching an.

Kompetenzerweiterung

Ein Coaching verfolgt in der Regel immer das Ziel, etwas zu verbessern. So auch das Executive Coaching. Hier werden bestimmte Kompetenzen auf Managementebene erweitert. Welche das sind, ist immer individuell.

Führungskräfteentwicklung

Ein Unternehmen ist nur so gut, wie seine Führungskräfte und Manager. Deswegen sollte es oberstes Ziel eines Unternehmens sein, seine Führungskräfte und Manager zu entwickeln und besser zu machen.

Führunsstrategien verbessern

Oftmals wird ein Executive Coaching dazu genutzt, an der den eigenen Führungsqualitäten zu arbeiten. Dabei können gemeinsam mit dem Coach an den Fähigkeiten und langfristigen Strategien gearbeitet werden.

Change-Management

Wer als Führungskraft Veränderungen vorantreiben möchte, steht oft vor der Frage, wie er das machen soll. Hier kann ein Executive Coaching helfen, Ideen zu platzieren, aber auch Veränderungen zu leben.

Mindset schärfen

Wie gehe ich mit Problemen um? Wie entfalte ich mein volles Potenzial? Wie gehe ich mit Herausforderungen um? Die Antworten liegen im Mindset. Ein Executive Coaching hilft, dieses zu schärfen.

Was ist ein Executive Coaching?

Den Begriff »Executive Coaching« hat jeder auf Managementebene sicher schon einmal gehört. Doch was genau verbirgt sich eigentlich dahinter? Ist es mit einem normalen Coaching zu vergleichen? Im Folgenden wird ein Blick auf die eigentliche Definition geworfen.


Unter dem Begriff »Executive Coaching«, zu deutsch »Manager Coaching« wird die Kompetenzentwicklung von Managern und Führungskräften verstanden. Ein Executive Coaching ist in der Regel ein 1:1 Coaching, das nur zwischen dem Coach und dem Coachee stattfindet. Solch ein Coaching ist nicht gleichzusetzen mit einem Führungskräfte Seminar, denn hier werden keine Lösungen oder konkrete Handlungsempfehlungen mit auf den Weg gegeben. Das würde nicht dem Anspruch eines Executive Coachings gerecht werden. Vielmehr vermittelt der Coach Kompetenzen, die den Coachee selbst zur Lösung bringen. Aus diesem Grunde sind solche Coachings auch immer individuell und maßgeschneidert auf den jeweiligen Coachee.

In der Praxis wird ein Executive Coaching oft mit der Führungskräfteentwicklung oder einem Führungskräftetraining gleichgesetzt. Dem ist nicht so. Solche Coachings sind in der Regel immer mit mehreren Managern und Führungskräften und vermitteln reines Wissen. Das Executive Coaching ist persönlicher, tiefgreifender und in der Regel auch langfristiger ausgelegt.

Was bringt ein Executive Coaching?

Ein Executive Coaching klingt schön und gut, aber bringt es wirklich etwas? Kann es einem Unternehmen entscheidende Vorteile verschaffen, wenn es seine Manager und Führungskräfte solche Coachings ermöglicht? Ja, wenn gewisse Grundvoraussetzungen erfüllt sind …


Grundvoraussetzung für ein erfolgreichen Executive Coaching ist die Bereitschaft der Coachess sich zu öffnen. Was auf den ersten Blick als selbstverständlich klingt, bringt auf den zweiten Blick oftmals Probleme mit sich, denn: viele Top Manager und Führungskräfte trauen sich nicht, offen über ihre Probleme zu reden. Aus diesem Grund ist es unabdinglich, dass zwischen dem Coach und dem Coachee relativ schnell ein Vertrauensverhältnis entsteht. Je mehr sich eine Managerin und ein Manager öffnet, je besser kann an Problemen gearbeitet werden.

Was dabei hilft? Sich einzugestehen, dass niemand perfekt und ist und wir nicht alles wissen und können können. Wenn wir das einmal akzeptieren, fällt es gar nicht mehr so schwer, über seine Schwächen und Probleme zu reden. Für einen Executive Coach ist genau das die Grundlage eines erfolgreichen Coachings. Doch wie genau können Sie im Detail von einem Executive Coaching profitieren:

Sie lernen sich besser kennen

In einem Executive Coaching lernen Sie sich besser kennen. Was sind Ihre Stärken? Was Ihre Schwächen? Welche Muster spielen Sie in welchen Situationen ab? Woraus beziehen Sie Ihre Motivation? Das sind nur einige Fragen, die in solch einem Coaching unter anderem beantwortet werden können. Ein Executive Coach kann auch bei der Selbstreflexion helfen, indem er mit den richtigen Fragen und Impulsen diesen Prozess in Gang setzt. Am Ende setzten sich die Coachees immer mit sich selbst auseinander, sodass es manchmal natürlich auch zu unangenehmen Erkenntnissen kommen kann. Aber genau das ist gewollt, denn genau dann ist der Grad der positiven Veränderung am höchsten.

Sie nutzen mehr Chancen

In der Praxis werden auf Managementebene oftmals zahlreiche Chancen ungenutzt liegen gelassen. »Fehlende Chancenintelligenz« wird so etwas genannt. Es ist ein Phänomen, dass wir Menschen sehr oft mit der Vergangenheit oder der Zukunft beschäftigt sind und unseren Fokus nur selten in das Hier und jetzt legen. Deswegen bleiben viele Chancen, die sich einem bieten, ungenutzt. Schafft man es aber im Moment zu leben, eröffnen sich auf einmal zahlreiche Chancen der Veränderung. Neue Wege werden gesehen, Ideen werden umgesetzt und Veränderungen angetrieben. Ein Executive Coaching kann helfen, die eigenen Chancenintelligenz zu fördern und den Fokus zu verändern.

Sie stärken ihre Menschenkenntnis

Führungskräfte und Manager brauchen eine gute Menschenkenntnis, besonders wenn es darum geht, wir homogene Teams zusammengesetzt werden. oder aber bei der Einstellung von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wer passt am besten zum Unternehmen? Wer kann am besten die eigene Unternehmensphilosophie leben? Wer hier die richtigen Antworten finden möchte, der braucht Menschenkenntnis. Ein Executive Coach kann helfen, diese Kenntnis zu schärfen. Oftmals steht er auch beratend zur Seite, welche Teams zu optimieren sind und welche Persönlichkeiten in einem Team fehlen oder dieses aufhalten, das volle Potenzial zu entfalten.

Sie werden noch erfolgreicher

Egal, welche Kompetenzen in einem Executive Coaching forciert werden: Am Ende wird Sie das Coaching noch erfolgreicher machen. Das liegt tatsächlich in der Natur der Sache, denn wenn Sie Ihre Fähigkeiten entwickeln und ausbauen, werden Sie automatisch besser. Und wer besser wird, der wird auch erfolgreicher. Davon profitiert der Manager selbst, aber auch der Arbeitgeber. Für beide Seiten ist ein Executive Coaching eine win-win-Situation, die nachhaltig zu mehr Erfolg führt.

Executive Coaching: Dauer und Kosten

Für Unternehmen, die ein Executive Coaching für ihre Manager buchen wollen, stellen sich schnell die Fragen: Wie lange dauert das Coaching? Und wieviel wird uns das in etwas kosten? Fragen, die so pauschal nur schwer zu beantworten sind …


Executive Coaching hat keine festgeschriebene Dauer

Für ein Executive Coaching gibt es keine festgeschriebene Dauer. Letztlich hängt es immer von den verfolgten Zielen, dem Lernfortschritt des Coachees und dem Angebot des Coaches ab. Viele Executive Coachings sind langfristig ausgelegt und haben eine Dauer von ca. 12 Monaten. Die Dauer wird in der Regel vor dem eigentlichen Coaching festgelegt, wenn sich der Executive Coach ein Bild von der Situation und dem Coachee gemacht hat. Solche Trainer verfügen in der Regel über genügend Erfahrung, um den Umfang sehr gut einschätzen und planen zu können. Letztlich gilt aber: Die Dauer ist so individuell wie das Coaching selbst.

Ein Executive Coaching ist hochpreisig, aber …

Gleiches gilt für die Kosten: auch hier gibt es keine festen Preise, die am Markt aufgerufen werden. Diese sind von Coach zu Coach verschieden und hängen natürlich auch immer mit der Laufzeit zusammen. Manche Coaches rechnen ein Komplett-Coaching ab, das aus einer festen Anzahl an Stunden besteht. Andere wiederum rechen mit Tagessätzen oder einem Stundensatz ab. Letzterer kann schon einmal gut und gerne über 200 € netto liegen. Ein Executive Coaching kann mitunter sehr kostspielig sein. Hier sollte aber auch nicht am falschen Ende gespart werden, immerhin geht es hier um Führungsmitarbeiter des Unternehmens. Je höher die Ebene des Managements ist, je teurer kann das Executive Coaching werden.

Was zeichnet einen Executive Coach aus?

Ein Executive Coaching ist nur so gut wie der Executive Coach selbst. Es braucht also nicht nur einen lernwilligen Coachee, sondern eben auch den Coach. Von ihm hängt die Qualität des Coachings ab. Welche Anforderungen sollte ein Executive Coach also mitbringen?


Auch hier gibt es keine festgeschriebenen Kompetenzen, die ein Executive Coach mitbringen sollte. Vielmehr sind es Erwartungen, die an solch einen Coach gestellt werden können. Jeder Coach hat unterschiedliche Stärken, die ihn zu einem sehr guten Coach machen. Wie bei jedem Coaching, muss auch bei einem Executive Coaching die Chemie zwischen Coach und Coachee stimmen. Nur dann hat das Coaching die Chance auf Erfolg.

Dennoch gibt es einige Eigenschaften, die ein Executive Coach vorweisen sollte. Zu diesen gehören unter anderem:

Erfahrung im Top Management

Selbst für eine gewisse Zeit als Top Manager gearbeitet zu haben, kann von einem großen Vorteil sein. So kann man sich als Coach besser in die Situation des Coachees versetzen und weiß, mit welchen Anforderungen man auf dieser Ebene zu kämpfen hat. Allerdings darf die Erfahrung als Top Manager auch nicht überbewertet werden, denn: ein Executive Coach vermittelt keine Führungskompetenzen, sondern arbeitet oftmals auf persönlicher Ebene (Persönlichkeitsentwicklung). Dafür muss man selbst als Coach keine Erfahrung als Führungskraft haben. Am Ende ist nur eine Frage relevant: Kann der Coach helfen?

Lebenserfahrung

Eine gewisse Lebenserfahrung ist extrem wichtig, um als Executive Coach zu arbeiten. Man sollte selbst schon einiges erlebt haben, um in dieser wichtigen und verantwortungsvollen Aufgabe zu überzeugen. Zudem ist ein zu großer Altersunterschied zwischen Coach und Coachee nicht immer zielführend. Am besten begegnen sich beide auf Augenhöhe. Mit einer guten Portion Lebenserfahrung kann dies bewerkstelligt werden.

Empathie

Ein guter Executive Coach verfügt über ein ausgeprägtes Maß an Empathie. Nur, wer sich in die Situation des Coachees hineinversetzen kann, kann auch helfen. Wer emotional abgestumpft ist, der wird sein gegenüber niemals erreichen können. Und bei manchen Themen führt der Weg über die emotionale Ebene.

Methodenkompetenz

Ein Executive Coach sollte verschiedene Coaching-Methoden im Repertoire haben. In der Coaching-Welt wird dies »Methodenkompetenz« genannt. Ziel hierbei ist es, mit den richtigen Methoden den größten Coaching-Erfolg zu gewährleisten. Jedes Coaching ist anders und individuell, sodass in der Regel immer verschiedene Coaching-Methoden zum Einsatz kommen. Dennoch gilt für die Praxis: Ein guter Coach hat seine eigene Art, ein Coaching zu machen. Genau das zeichnet ihn aus. Gute Coaches sind oft Menschenfänger, die sehr schnell wissen, mit welchen Methoden sie zum Ziel kommen.

Sie suchen ein Executive Coaching?

Arbeiten Sie mit dem Top Executive Coach Markus Czerner zusammen