Skip to main content

IMPULSE.
DIE.
VERÄNDERN.

Was ist ein Impulsvortrag?

Ein Impulsvortrag ist eine besondere Form des Vortrags. Durchgeführt wird solch ein Keynote Vortrag, auch Keynote Speech genannt, von einem Keynote Speaker, der auch Redner genannt wird.


Besonders Wirtschaftsunternehmen und Kongress- sowie Konferenzveranstalter greifen auf einen Impulsvortrag von einem Vortragsredner zurück. Das Ziel besteht darin, das Publikum für ein neues oder auch ganz bestimmtes Thema zu begeistern. Es werden seitens des Keynote Speakers Impulse gesetzt, mit denen sich die Zuhörerinnen und Zuhörer auseinandersetzen können.

Ein Impulsvortrag wird durch zwei wesentliche Merkmale charakterisiert: der Inhalt ist qualitativ sehr hochwertig und wird oftmals von einem Redner vorgetragen, der den Expertenstatus in ihrer Branche innehaben. das zweite Merkmal ist der Unterhaltungsfaktor. Ein Impulsvortrag wird nicht einfach nur vorgetragen, wie zum Beispiel ein Fachvortrag. Eine Keynote unterhält das Publikum durch emotionales Storytelling und bildhaften Beispielen. Die große Herausforderung für einen Gastredner ist es, sein Publikum emotionale zu berühren und für Entertainment zu sorgen. Er muss die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf Reise nehmen und ihnen einzigartige Momente liefern. Das gilt auch für eine Online Keynote (Online Vortrag). Vom klassischen »Vortrag halten« muss man sich hier verabschieden.

Unternehmen, die einen Redner buchen, wollen durch ihn meist Veränderungen einläuten, ihre Mitarbeiter motivieren oder andere Reize setzen. Impulsvorträge sind genau dafür bestens geeignet, denn sie sind unterhaltsam, mitreißend und oftmals gewinnbringend. Speaker werden deshalb auch oftmals an ihrer Performance gemessen.

6 Key Facts zu einem Impulsvortrag

Impulsvorträge sind nicht mit klassischen Fachvorträgen zu vergleichen. Sie liefern zwar ebenfalls hochwertigen Input, aber dienen auch zur Unterhaltung. Vor allem steht aber die Rednerpersönlichkeit im Vordergrund. Im Folgenden finden sie 6 Eigenschaften eines Impulsvortrags.


20 bis 60 Minuten

Ein Impulsvortrag hat eine Länge von 20 Minuten bis maximal 60 Minuten. Professionelle Redner haben einen Impulsvortrag in verschiedenen Längen im Portfolio.

Veranstaltungshighlight

Top Redner sind mit ihrem Impulsvortrag oftmals das Highlight einer Veranstaltung. Zwar ist der Vortrag wichtig, im Mittelpunkt steht aber die Redner-Persönlichkeit.

Bildhafte Vergleiche

Langweilige und komplizierte Inhalte gibt es bei einem Impulsvortrag nicht. Die Keynote lebt von lebhaften Beispielen, die einfach sind und sich jeder aus dem Publikum vorstellen kann.

Motivierende Wirkung

Ein guter Impulsvortrag hat eine motivierende Wirkung. Dafür Bedarf es der nötigen Motivation durch einen Motivationsredner.oder Keynote Speaker für Motivation.

Hochwertiger Input

Charakterisierend für einen Impulsvortrag ist qualitativ hochwertiger Inhalt. Impulsvorträge sind keine Fachvorträge. E sind Vortragsthemen, welche die Zuhörer in ihren Bann ziehen.

Entertainment

Ein hervorragender Impulsvortrag ist kurzweilig und unterhält das Publikum. Er zieht die Zuhörerinnen und Zuhörer aus dem Alltag raus und fesselt sie für ein bestimmtes Thema.

Live-Mitschnitte eines Impulsvortrags

Worte können nicht mal annähernd beschreiben, was genau ein Impulsvortrag ist. Werfen Sie einen Blick auf VideoAusschnitte eines Live Impulsvortrags vom Top Redner Markus Czerner, der zu einem der authentischsten Redner im deutschsprachigen Raum zählt. So erhalten Sie einen direkten Einblick in einen Impulsvortrag und können sich ganz nebenbei ein wenig inspirieren lassen.


Einen Impulsvortrag von Top Speaker Markus Czerner anfragen

Wie wird ein Impulsvortrag in eine Veranstaltung eingebunden?

Ein Impulsvortrag ist oftmals das Highlight eines Mitarbeiterevents. Wie der Vortrag in das Veranstaltungsprogramm eingebunden wird, hängt davon ab, was mit der Keynote erreicht werden soll.


Das Ziel eines Impulsvortrags

Werfen wir zunächst einen Blick darauf, was mit einem Impulsvortrag überhaupt erreicht werden soll. Ein Keynote Vortrag soll inspirieren, Lust auf ein Thema machen, Wissen vermitteln, unterhalten und oftmals auch motivieren. Je nachdem, was genau ein Veranstalter für ein Ziel verfolgt, lässt sich ein Impulsvortrag in zwei strategische Punkte einbauen: als Veranstaltungsstart oder Abschlusshighlight.

Der ideale Zeitpunkt für einen Keynote Vortrag

Wird der Impulsvortrag zum Beispiel von einem Motivationsredner durchgeführt, kann der Motivationsvortrag direkt zu Beginn der Veranstaltung eingebaut werden, um das Publikum für den Veranstaltungstag zu motivieren und zu begeistern. Genauso ist es aber möglich, den Vortrag an das Ende der Veranstaltung zu positionieren, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer motiviert und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen zu lassen. Auf Unternehmensveranstaltungen und Tagungen gibt es oftmals nach der eigentlichen Veranstaltung noch ein GalaDinner. Auch hier lässt sich ein kurzer Impulsvortrag integrieren.

Ein Impulsvortrag muss ins Programm passen

Letztlich hängt es vom Veranstaltungsprogramm und dem Thema des Vortragsredners ab. In der Praxis ist es sehr häufig so, dass sich Veranstalter und Gastredner austauschen, wann der Keynote Vortrag von der Wirkung her am besten in die Veranstaltung eingeplant werden sollte. Oftmals finden nach dem Impulsvortrag auch noch tiefergreifendere Workshops, wie zum Beispiel Erfolgscoachings statt. Eine Kombination aus Impulsvortrag und Workshop findet aber eher im Rahmen von Führungskräftetrainings oder Führungskräfte Seminare statt.

Beliebte Themen für Impulsvorträge

Das Thema eines Impulsvortrags ist immer abhängig von der Veranstaltung, dem Themenschwerpunkt der Veranstaltung und der Zielgruppe, an die sich die Keynote richtet. Dennoch gibt es Themen, die ein Dauerbrenner und sehr beliebt sind – weswegen Unternehmen auch oftmals einen Referenten buchen.


Motivation & Erfolg

Ist Erfolg planbar? Und kann ich mich eigentlich selbst motivieren? Ein Thema, das für jedes Unternehmen und jeden Menschen relevant ist. In einem Motivationsvortrag von einem Motivationsredner werden genau diese Fragen beantwortet.

Resilienz

Resilienz ist einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren. Gleichzeitig ist sie etwas, was vielen Unternehmen und Menschen fehlt. Besonders für den erfolgreichen Umgang mit Rückschlägen werden Impulsvorträge von einem Keynote Speaker für Resilienz eingeholt.

Mentale Stärke

Die Fähigkeit, im entscheidenden Moment, unter den gegebenen Bedingungen, die bestmögliche Leistung abzurufen - für viele Menschen ein Problem. Ein Keynote Speaker für mentale Stärke kann genau dieses Problem lösen.

Impulsvorträge von Top Keynote Speaker Markus Czerner

Werfen Sie einen Blick auf die einzigartigen Impulsvorträge des Top Speakers und ehemaligen Tennisprofis Markus Czerner. Er spricht zu den Themen Motivation, Erfolg, Resilienz, mentale Stärke und Veränderung.


Keynote Speaker

Alles Kopfsache

Erfolg beginnt im Kopf. Misserfolg auch.

Keynote Speaker Markus Czerner

grenzenlos!

Sie wissen nie, wo Ihre Grenzen sind. Sie wissen nur, wo sie nicht sind!

Vortragsredner Markus Czerner

Die Kunst des Scheiterns

Was wäre, wenn Sie nicht scheitern könnten?

Top Redner Markus Czerner mit seiner Keynote

Bleib bei dir

Wie dich die Kraft der Resilienz immer wieder zurückholt.

Sie suchen einen außergewöhnlichen Impulsvortrag?

Was kostet ein Impulsvortrag?

Es gibt kein festes Honorar für einen Impulsvortrag. Dieses hängt sehr stark von der Bekanntheit und der Qualifikation des Redners ab oder ob zum Beispiel über eine Redneragentur gebucht wird. Wie in jeder anderen Branche auch gibt es auch hier Honorarspannen. Durchschnittlich erhält ein Speaker mehrere tausend Euro für eine Keynote Speech. Die Dauer des Vortrags liegt dabei zwischen 20 und 60 Minuten.


Man darf nicht nur den bloßen Impulsvortrag sehen

Was? Für eine Stunde so viel Geld? Leider lassen sich viele Menschen von diesen Zahlen blenden. Das ist auch einer der Hauptgründe, warum es mittlerweile immer mehr Menschen gibt, die eine Karriere als Redner anstreben. Ein mittleres vierstelliges Honorar für einen Keynote Auftritt von rund einer Stunde muss jedoch viel differenzierter betrachtet werden. Zunächst einmal muss der Redner seine Keynote erstellen. Das kann einige Monate, aber auch mehrere Jahre dauern. In einem nächsten Schritt muss er in der Lage sein, den Impulsvortrag auf der Bühne zu performen. Hier arbeiten viele Redner mit Bühnencoaches zusammen. Das alles reicht aber noch lange nicht, um tatsächlich von Unternehmen oder Event-Veranstaltern gebucht zu werden. Der Bekanntheitsgrad der eigenen Persönlichkeit muss gesteigert werden. So etwas passiert nicht über Nacht und nimmt viele Jahre in Anspruch. Ist das erreicht, hat man gerade einmal den Grundstein gelegt, um als Redner aufzutreten.

Ein Vortrag ist mit Aufwand verbunden

Jede Keynote wird auf die Zielgruppe des Publikums angepasst, muss also individuell vorbereitet werden. Sie sehen, allein hier reden wir schon über wesentlich mehr, als nur eine Stunde Auftritt. Besonders sichtbar wird das, wenn wir einmal einen Blick auf einen klassischen Tag eines Top Speakers schauen. Nehmen wir einen Vortragsredner aus Düsseldorf, der für einen Motivationsvortrag gebucht wird und um 16 Uhr einen Auftritt in Zürich hat. Er wird morgens nach Zürich fliegen und zum Veranstaltungsort fahren. Ist dieser in der Nähe des Flughafens ist er um die Mittagszeit bei der Event-Location, liegt dieser etwas weiter entfernt, dauert es länger. In der Regel findet ein bis zwei Stunden vor dem Keynote Vortrag ein Technikcheck statt. Dann braucht der Motivationsredner auch noch einmal etwas Zeit für sich, um sich mental auf seinen Auftritt vorzubereiten. Erst dann kommt der eigentliche Auftritt. Danach dann nich eine Podiumsdiskussion, Gespräche mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und dann geht es entweder mit dem letzten Flieger wieder nach Düsseldorf oder der Redner übernachtet in Zürich und fliegt am nächsten Tag morgens nach Hause.

Impulsvorträge haben einen normalen Stundensatz

Solche Arbeitstage sind oftmals länger als 12 Stunden. Wird ein vierstelliges Honorar auf die Anzahl der gesamten Arbeitsstunden (Erstellung, Marketing, Vorbereitung, Anreise, etc.) herunter gebrochen, steht unter dem Strich ein sehr niedriger Stundensatz. Wenn Sie einen Referenten buchen wollen, sollten Sie das berücksichtigen.

Was zeichnet einen Impulsvortrag aus?

Ein Impulsvortrag ist nicht mit einem normalen Vortrag gleichzusetzen. Auch darf man solch einen Vortrag nicht nur auf den Namen reduzieren, bedeutet: Es werden nicht nur Impulse gesetzt. Ein Impulsvortrag muss mehr zu bieten haben.


Auf die Nachhaltigkeit kommt es an

Impulse zu setzen ist schön und gut. Allerdings reicht das für einen guten Impulsvortrag nicht aus. Dieser muss in der Praxis weitaus mehr können – immerhin wird oftmals ein mittlerer vierstelliger Betrag für einen Impulsvortrag bezahlt. Es müssen Impulse sein, die zur Veränderung anregen. Also Impulse, die nicht am nächsten Tag wieder vergessen sind. In der Regel werden genau solche Impulse von Top Speakern gesetzt, die sehr häufig einen bewegten Lebenslauf haben. Es sind persönliche Geschichten, die inspirieren. Geschichten, die sich die Zuhörerinnen und Zuhörer zu Herzen nehmen. Geschichten, die man sich zum Vorbild nehmen kann. Nur dann haben Impulse überhaupt die Chance, nachhaltig zu wirken und etwas zu bewirken.

Ein Impulsvortrag ist immer abhängig von der Rednerpersönlichkeit

Aus diesem Grund besteht auch eine starke Abhängigkeit zwischen dem Redner und seinem Impulsvortrag.

  • Glaubt das Publikum ihm das, was er sagt?
  • Sind seine Geschichten authentisch?
  • Bringt er genügend Emotionen mit rüber?
  • Kann man sich mit dieser Persönlichkeit identifizieren?

Diese Fragen sollten sich Veranstalter, die einen Redner einladen, stellen. Impulsvorträge gibt es wie Sand am Meer. Impulsvorträge, über die auch am nächsten Tag noch gesprochen wird nur sehr wenige. Daher ist es ratsam. mit gestandenen Rednerpersönlichkeiten zusammenzuarbeiten und lieber einen höheren Geldbetrag zu investieren, als am falschen Ende zu sparen.