Skip to main content

FASZINATION.
VORTRAGS.
REDNER.

Was ist ein Vortragsredner?

Ein Vortragsredner hält Vorträge auf Unternehmensveranstaltungen, Kongressen, Konferenzen, Tagungen und vielen weiteren Events. Der Vortragsredner wird sehr häufig auch Keynote Speaker oder Redner genannt und stellt in vielen Fällen das Highlight einer Veranstaltung dar.


Vortragsredner sind Entertainer

Redner sind oftmals das Highlight einer Veranstaltung. Sie sorgen für inspirierende aber auch motivierende Momente bei ihrem Publikum, in dem sie einen Vortrag halten. Mit ihrer Keynote Speech (auch Keynote Vortrag genannt) nehmen sie ihr Publikum mit auf eine emotionale Reise. Sie unterhalten, performen und setzen Impulse, die idealerweise nicht am nächsten Tag wieder vergessen sind. Häufig treten Sportler, erfolgreiche Unternehmerpersönlichkeiten oder prominente Personen als Speaker auf.

Dabei erzählen sie zum Beispiel von prägenden Erlebnissen aus ihrer Karriere oder ihrem Leben und über den Weg hin zu ihren Erfolgen. Auch, wenn der Input im Vordergrund steht: Am Ende muss das Publikum unterhalten werden. Viele Unternehmen buchen Vortragsredner daher als Abschlusshighlight für Ihre Veranstaltung. Ziel: Das Publikum mit einem schillernden Ereignis nach Haue gehen lassen – am besten ein Ereignis, über das man noch tagelang nachdenkt.

Vortragsredner: Synonyme

Für den Begriff Vortragsredner gibt es mehrere Synonyme: Keynote Speaker, Referent, Motivationsredner oder Gastredner – um nur einige zu nennen. In der Praxis wird unter allen Begriffen das gleiche verstanden. Für Unternehmen und Veranstalter ist es aufgrund der vielen verschiedenen Begriffe und Themen häufig sehr schwierig, wenn die Aufgabe »Redner buchen, aber den «Richtigen« ansteht. Wer ist der Richtige? Und wonach soll ich überhaupt suchen? Diese Fragen sind son pauschal gar nicht zu beantworten, da es für jeden Themenschwerpunkt unterschiedliche Vortragsredner gibt. Es gibt Speaker für Motivation, Erfolg, Resilienz, mentale Stärke oder Change Management – um nur einige Vortragsthemen zu nennen.

Vortragsredner: Die Funktion

Ein Redner erfüllt verschiedene Funktionen, was allesamt Gründe für Unternehmen und Veranstalter sind, ihn für ihr Event zu buchen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht mit den Kernfunktionen eines Keynote Speakers.


Motivator

Ein Top Speaker dient oftmals als Motivator für ein bestimmtes Thema. Er macht Lust auf etwas Neues und inspiriert sein Publikum mit einem Motivationsvortrag Oftmals werden durch Vortragsredner Veränderungen eingeläutet.

Impulsgeber

Ein Keynote Speaker hält einen Impulsvortrag, der sich langfristig in den Köpfen der Zuhörer festsetzt. Er ist oftmals die Initialzündung für Veränderungsprozesse und dient als eine Art Türöffner.

Unterhaltung mit Mehrwert

Ein Redner transportiert hochwertigen, neuen Inhalt an sein Publikum. Das reicht aber nicht: er muss sein Publikum unterhalten und während des Vortrags mit auf eine emotionale Reise nehmen.

Veranstaltungshighlight

Top Redner sind oftmals bekannte Persönlichkeiten, die einen beeindruckenden Weg hinter sich haben. Sie sind in der Regel das Highlight einer Veranstaltung uns sorgen für ganz besondere Momente.

Break out

Impulsvorträge eines Redners sind wunderbar für eine break-out-Session geeignet. Veranstaltungen können sehr theoretisch sein und die Köpfe zum Rauchen bringen. Ein Redner sorgt für nie nötige Abwechslung.

Nachhaltigkeit

Inhalte, die am nächsten Tag wieder vergessen sind, haben keine Nutzen. Top Vortragsredner schaffen es Impulse zu setzen, die nicht am nächsten Tag wieder vergessen sind und in den Köpfen der Zuhörer bleiben - langfristig.

Charakteristika eines Top Vortragsredners

Ein Top Speaker verfügt über viele Jahre Erfahrung auf der Bühne und zu seinen Themenschwerpunkte. Erfahrung ist aber kein eindeutiges Indiz für einen Top-Redner – und genau das macht Redner so begehrt. Doch was genau ist für einen Vortragsredner charakterisierend und was zeichnet sie im Detail aus? Die Antworten finden Sie hier …


Ein Vortrag wird nicht gehalten – er wird gelebt

Professionelle Gastredner, die zu den besten gehören, halten keinen Vortrag. Sie leben ihn. Authentizität heiß hier das Zauberwort. Top-Redner schaffen es von der ersten Minute an, ihr Publikum an sich und ihr Thema zu fesseln. Sie bauen eine Dramaturgie in ihre Keynotes ein und ziehen die Zuhörer in ihren Bann. Dabei ist eines sehr wichtig: Glaubwürdigkeit. Das Publikum merkt sofort, ob der Vortragsredner das was er sagt, auch selbst glaubt und lebt, oder ob nur etwas erzählt. Vortragsredner lernen ihre Vorträge nicht auswendig und rasseln sie einfach nur runter: Nein, sich achten auf das Publikum, schauen, wie ihre Worte auf die Zuhörer wirkt und stellen sich live genau darauf ein. Professionelle Redner sind Künstler der Improvisation und lassen ihre Vorträge auf eine gewisse Art und Weise »passieren«.

Ein Beispiel für einen Top Redner

Markus Czerner zum Beispiel zählt zu einem der authentischsten Speaker für Motivation & Erfolg im deutschsprachigen Raum. Er redet während seiner Impulsvorträge über seinen geplatzten Traum, Niederlage und Rückschläge oder auch über den harten Weg zum Erfolg. Er redet in seinen Keynotes über nichts, was er nicht selbst erlebt hat und traut sich auf der Bühne auch über das eigene Scheitern zu sprechen. Sein Publikum kann sich aufgrund dieser Offenheit und Authentizität sofort mit ihm identifizieren. Es ist also die Persönlichkeit, die im Vordergrund steht und nicht der Vortrag an sich. Ein Top-Vortrag ist immer an der Vortragsredner als Persönlichkeit gebunden.

Vortragsredner in Aktion Videos von Keynote Speaker Markus Czerner

Am besten können Sie sich unter einem Vortragsredner etwas vorstellen, wenn Sie einen Redner live erleben. Im Folgenden können Sie sich Videos von Markus Czerner, einem der authentischsten Vortragsredner im deutschsprachigen Raun anschauen.


Markus Czerner als Vortragsredner anfragen

Warum buchen Unternehmen einen Vortragsredner?

Ein Redner begeistert für bestimmte Vortragsthemen. Er erzeugt Emotionen und legt mit seinen Impulsvorträgen den Grundstein Veränderung. Wirtschaftsunternehmen holen sich oftmals externe Redner in ihr Haus, um neue Impulse zu setzen und Veränderungsprozesse in Gang zu setzen. Besonders bei der Mitarbeitermotivation wird auf professionelle Vortragsredner gesetzt.


Das Publikum will unterhalten werden

Ein Vortragsredner setzt Impulse und konfrontiert sein Publikum mit einem neuen Thema. Genauso sorgt er aber auch für Unterhaltung. Ein Keynote Auftritt ist immer auch ein Stück Unterhaltung, nur halt mit inhaltlichem Mehrwert. Edutainment quasi. Unternehmen, die einen Referenten buchen, wollen ihr Ihre Mitarbeiter unterhalten und gleichermaßen inspirieren. Das Ziel. ist dann erreicht, wenn die Mitarbeiter mit einem guten Gefühl und dem Drang nach persönlicher Veränderung nach Hause gehen. Top Speaker schaffen es, auch Tage nach der Veranstaltung noch das Gesprächsthema Nummer 1 zu sein.

Vortragsredner werden oft als Abschlusshighlight gebucht

Besonders Event- und Kongressveranstalter, aber auch Unternehmen, greifen auf Vortragsredner und Motivationsredner zurück, die sehr häufig das Abschlusshighlight eines Mitarbeiterevents oder eines Kongresses darstellen. Aber auch Unternehmen arbeiten für Mitarbeiterveranstaltungen, Events rund um die Personalentwicklung oder für Jahresauftaktveranstaltungen und Kickoffs mit Rednern zusammen. Es ist wichtig, sich externe Reize einzuholen und andere Blickwinkel kennenzulernen. Speaker werden in der Regel genau dafür gebucht.

Vortragsredner: Das Honorar

Die Honorare eines Vortragsredners sind nicht zu verallgemeinern. Es gibt keine Standard-Honorare für einen Vortrag. Vielmehr gibt es aber Erfahrungswerte des Marktes, also wie viel Unternehmen im Durchschnitt für einen Impulsvortrag bezahlen. Über welche Summen reden wir also?


Es gibt keine Standard-Honorare

Absolute Top Speaker verlangen für einen 60-minütigen Impulsvortrag zwischen 8.000 € und 10.000 €. Diese Honorare werden von großen Unternehmen und Konzernen auch bezahlt. Sehr gute und erfahrene Speaker können gut und gerne 5.000 € bis 7.000 € für einen Auftritt verlangen. Unerfahrene Redner, die noch in den Anfängen stecken und sich erst noch einen Namen machen müssen, verdienen teilweise gar nichts oder zahlen für einen Auftritt sogar drauf. Es ist keine Seltenheit, dass unerfahrene Vortragsredner ein paar tausend Euro bezahlen, um auf einer Bühne vor Publikum performen zu dürfen. Sie sehen also: Das Honorar hängt stark von der Erfahrung und Qualität des Redners ab.

DIe Wahrheit über die üppigen Redner-Gagen

Leider lassen sich viele Menschen von den teilweise sehr hohen Gagen einer Vortragredners blenden, denn sie sehen nur die Gage an sich – nicht aber den Weg, den sie gegangen sind, um solche Honorare verlangen zu können. Diese Weg ist oftmals steinig und schwer und dauert viele, viele Jahre. Zudem vergessen viele Menschen einen entscheidenden Punkt: Redner haben eine große Verantwortung. Sie stehen im Mittelpunkt, man hört ihnen zu und nutzt deren Impulse für Veränderungsprozesse. Hier ist wenig Raum für Fehler und der Druck entsprechend hoch.

Natürlich ist kein Vortrag der Welt 10.000 € wert. Aber die Persönlichkeit, die den Vortrag hält ist es. Und genau darum geht es: Unternehmen kaufen keinen Vortrag, sie buchen eine Persönlichkeit. Jemanden, der etwas erlebt hat. Der etwas durchgemacht hat. Der etwas zu erzählen hat. Der Erfahrungen gemacht hat, die nur sehr wenige gemacht haben. Es ist immer der Mensch hinter dem Vortrag, der im Mittelpunkt steht und niemals der Vortrag an sich.

Wie wird man ein Vortragsredner?

Viele Menschen träumen davon, als professioneller Vortragsredner den Lebensunterhalt finanzieren zu können. Doch wie wird man eigentlich ein professioneller Redner und gibt es dafür eine Art Ausbildung oder andere Weiterbildungsmöglichkeiten?


Um es kurz zu machen: jeder, der Speaker werden möchte, kann es tun. Es gibt keine Markteintrittsbarrieren in Form von Zertifizierungen, einer Ausbildung oder einem Studium. Dennoch ist der Weg zu einem Top Speaker oftmals steinig und schwer, denn hinter der Fassade steckt viel Arbeit und Aufwand.

Niemand stellt sich einfach auf eine Bühne und erzählt etwas – und schon gar nicht vor mehr als 3.000 Menschen. Das Scheinwerferlicht geht an und zeigt auf Sie, mehrere tausend Menschen sind ruhig und starren Sie an, Sie müssen die »Masse« unterhalten – das alles ist nicjt einfach und will gelernt werden. Wo? Tja, das ist der entscheidende Punkt. Wirklich trainieren lässt sich das alles nur vor Live-Publikum, also learning by doing. Top Speaker haben jahrelange Erfahrung und sich Stück für Stück hochgearbeitet und auch das »erfolgreich scheitern« hinter sich.

Viele professionelle Redner bieten Seminare und Coachings für angehende Redner an. Hier teilen sie ihr Wissen, helfen dabei, eine Keynote zu entwerfen und arbeiten gemeinsam mit Ihnen an Ihrer Bühnenperformance. Wer es mit dem Ziel vom Top Vortragsredner ernst meint, der sollte auf diese Angebote zurückgreifen, denn es ist die einzige Möglichkeit die Kompetenzen zu erlernen, die man wirklich braucht, um ein Top Redner in Deutschland zu werden. Auch kann die Zusammenarbeit mit einer professionelle Redneragentur sinnvoll sein.

Einsatzmöglichkeiten für einen Vortragsredner

Vortragsredner kommen auf den verschiedensten Veranstaltungen und zu den unterschiedlichsten Anlässen zum Einsatz. Im Folgenden finden Sie eine kleine Auflistung an gängigen Einsatzmöglichkeiten. Sehen Sie darin jedoch nur eine grobe Orientierung.


Häufig gestellte Fragen zum Vortragsredner

Sie haben noch offene Fragen zu der Tätigkeit eines Vortragsredners? Top Redner Markus Czerner gibt im Folgenden Antworten auf häufig gestellte Fragen


Nein, gibt es nicht. Der Begriff Vortragsredner ist lediglich ein Synonym des Begriffs Keynote Speaker. Beides bezeichnet die gleiche Tätigkeit. In der einen Branche wird häufiger die Bezeichnung Vortragsredner verwendet und in der anderen Keynote Speaker.

Vortragsredner werden von Unternehmen, Event-Veranstaltern oder Kongress-, Tagungs- und Konferenzveranstaltern gebucht. Keynote Speaker bewegen sich größtenteils im B2B-Segment.

Ja, als Vortragsredner zu arbeiten ist ein Fulltime-Job. Natürlich kann alles nebenbei, quasi als Nebenjob, gemacht werden, allerdings wird man so kein erfolgreicher Redner.

Ja, jeder kann Vortragsredner werden. Es gibt keine Markteintrittsbarrieren, wie eine abgeschlossene Ausbildung oder ein Studium. Allerdings haben alle Top-Vortragsredner etwas gemeinsam: Sie haben einen gewissen Bekanntheitsgrad und einen meist außergewöhnlichen Lebenslauf.

Erlernen in dem Sinne kann man den Beruf Keynote Speaker nicht. Es gibt aber sehr viele Coaches (größtenteils auch Vortragsredner), die Seminare & Workshops anbieten, in denen sie Know-how vermitteln, wie man Speaker wird.