Skip to main content

MOTIVIERT.
DURCHS.
LEBEN.

Motivationstrainer: Kann er wirklich helfen?

Fehlende Motivation ist etwas, wovon so gut wie jeder von uns schon einmal betroffen war. Hält dieses Tief länger an, kommt schnell die Frage auf, ob ein Motivationstrainer helfen kann. Kann er das wirklich? Ja, aber …


Mit der Motivation ist das oftmals so eine Sache: mal ist sie da und wir sind top motiviert – und mal fragen wir uns, warum wir uns nicht aufraffen können etwas zu machen. Dabei sind gelegentliche Motivationslöcher völlig normal. Kein Mensch kann durchgehend motiviert sein. Vielmehr lohnt sich ein Blick auf die Art von Motivationsproblemen.

Haben wir gerade ein großes Ziel erreicht, auf das wir wochen- oder monatelang hingearbeitet haben, ist ein Abfall unserer Motivation ganz normal. Denn wir brauchen erst wieder ein neues Ziel, für das wir uns motivieren können. Haben wir jedoch konkrete Ziele vor Augen, schaffen es aber nicht uns zu motivieren ins Handeln zu kommen, kann ein Motivationstraining mit einem Motivationscoach sinnvoll sein.

Natürlich kann es  einen auch weiterbringen, sich motivierende Inhalte in Form von Videos anzuschauen. Hier gibt es mittlerweile viele Motivationsredner, die kostenloses Material veröffentlichen. Hier wird jedoch nur die extrinsische Motivation angeregt. Viel wichtiger ist aber die intrinsische Motivation. Wer langfristig in der Lage sein möchte, sich selbst zu motivieren und eigenständig nach Gründen für fehlende Motivation suchen, der sollte mit einem Erfolgscoach zusammenarbeiten oder über ein Persönlichkeitscoaching nachdenken.

Wobei kann ein Motivationstrainer helfen?

Motivation ist nur ein Symptom, die Ursache für fehlende Motivation liegt oftmals ganz wo anders. Motivationstrainer arbeiten in ihren Motivationstrainings daher immer an verschiedenen Stellschrauben, die auf den ersten Blick nicht viel mit dem Thema Motivation zu haben. Auf den ersten Blick …


Ursachenforschung für fehlende Motivation

Fehlende Motivation ist nur ein Symptom, die Ursachen können sehr verschieden sein. Ein Motivationstrainer hilft dabei, herauszuarbeiten, wo das zugrunde liegende Problem liegt.

Die richtigen Ziele finden und formulieren

Fehlende Motivation ist oftmals auf fehlende oder falsche Zielsetzungen zurückzuführen. Menschen, die ihr Leben nur danach ausrichten die Ziele anderer Menschen zu erreichen, werden immer Motivationsprobleme haben.

Das innere Feuer entfachen

Gute Motivationstrainer sind in der Lage, das Feuer in uns zu entfachen, falls diese Flamme erloschen ist. Vieles dreht sich dabei um ein selbstbestimmtes Leben und darum, nicht mehr fremdbestimmt durchs Leben zu gehen.

Strategien zur Selbstmotivation geben

Die Aufgabe eines Motivationstrainers ist es nicht, permanent bei seinen Coaching-Teilnehmern für Motivation zu sorgen. Vielmehr gibt er Strategien an die Hand, mit denen man sich selbst motivieren kann. Nur dieses Konzept ist nachhaltig.

Steigerung des Selbstvertrauens

Selbstvertrauen ist Grundvoraussetzung für Motivation. Wer nicht an sich glaubt und sich im Leben nicht viel zutraut, ist nicht in der Lage motiviert an seinen Zielen zu arbeiten. Motivationstrainer helfen, das Selbstvertrauen zu steigern.

Richtiger Umgang mit Niederlagen

Rückschläge nehmen uns oftmals die Motivation, besonders wenn wir gescheitert sind oder ein Ziel nicht erreicht haben. Motivationstrainer arbeiten in Motivationscoachings daran, Niederlagen anzunehmen und aus ihnen neuen Mut zu schöpfen.

Wo kommt ein Motivationstrainer zum Einsatz?

Ein Motivationstrainer kommt bei den verschiedensten Anlässen zum Einsatz. Es greifen sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen auf solche Coaches zurück.


Fehlende Motivation ist nicht nur ein Problem, dass viele Menschen im privaten Leben begleitet. Auch Unternehmen haben mit fehlender oder mangelnder Motivation ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten zu kämpfen. Aus diesem Grunde wird auch in der Wirtschaftswelt sehr häufig auf Motivationstrainer zurückgegriffen. Die Gründe sind offensichtlich: nur motivierte Mitarbeiter sind leistungsstarke Mitarbeiter. Konkret kommt hier ein Motivationscoach bei Führungskräftetrainings oder Führungskräfte Seminare zum Einsatz. Unternehmen erhoffen sich dadurch eine Steigerung der Mitarbeitermotivation.

In der Praxis greifen Unternehmen häufig auch auf einen Keynote Speaker für Motivation zurück, um die eigenen Mitarbeiter für dieses Thema zu sensibilisieren. Ein professioneller Redner kann mit einem Motivationsvortrag Impulse setzen, die für nachhaltige positive Veränderung sorgen.

Genauso gibt es auch Einzelpersonen, die in einem 1:1 Coaching (oftmals auch Erfolgscoaching oder Mindset Coaching genannt) mit einem Motivationstrainer zusammenarbeiten. Auch an Schulen ist der Einsatz eines solchen Trainers nicht unüblich. Viele Schülerinnen und Schüler haben mit fehlender Lernmotivation zu kämpfen. In Schülercoachings kann ein Motivationstrainer helfen, dieses Problem zu lösen. Darüber hinaus kann er Schülern zeigen, wie sie erfolgreich scheitern können und mit Niederlagen umgehen sollten.

Es muss allerdings nicht immer ein Training sein. Auch Motivationsbücher können helfen, die eigene Motivation zu steigern. Viele Top Coaches haben Sachbücher und Ratgeber zu dem Thema veröffentlicht. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps, wie Motivationsprobleme gelöst und nachhaltig gesteigert werden kann.

Zusammenarbeit mit einem Motivationstrainer: Ablauf

Jeder Ablauf eines Motivationscoachings ist individuell. Genauso wie jeder Motivationstrainer andere Herangehensweisen einer Zusammenarbeit hat. Damit Sie sich besser vorstellen können, was auf Sie zukommt, sehen Sie im Folgenden den Ablauf vom Motivationstrainer Markus Czerner. Bedenken Sie, dass der tatsächliche Ablauf immer auch von der Coaching-Dauer abhängt. Nehmen Sie den folgenden Ablauf also nur zur Orientierung.


Kick-off

Gemeinsam schaut sich der Motivationstrainer mit Ihnen Ihre aktuelle Situation an. Wo stehen Sie? Wo wollen Sie hin? Mit welchen Problemen haben Sie zu kämpfen? Wie genau kann er Ihnen weiterhelfen?

Inhalt

Darauf basierend erarbeitet der Motivationstrainer mit Ihnen einen Coaching-Schwerpunkt. Sollte er während des Kick-offs merken, dass er Ihnen nicht weiterhelfen kann, bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Coaching

Erst, wenn sich der Motivationstrainer und Sie auf Inhalte festgelegt haben, startet das Coaching: eine Zeit voller Input, harter Arbeit, Inspiration und nachhaltiger Motivationsstrategien für Ihre persönliche Weiterentwicklung.

Motivationstrainer Markus Czerner Vom ehemaligen Tennisprofi lernen


Markus Czerner zählt zu einem der authentischsten Motivationsredner und Trainer im deutschsprachigen Raum. Seine Motivationscoachings sind keine Motivationsveranstaltungen, wie man sie für gewöhnlich erlebt. Sie erhalten hier keine 08/15-Ratschläge, wie Sie motivierter und erfolgreicher werden.

Bei Markus kommt die persönliche Komponente ins Spiel: Der Mensch. Seine Ziele müssen nicht Ihre Ziele sein und seine Motive unterscheiden sich deutlich von Ihren. In seinen Seminaren stehen Sie und Ihre Ziele im Vordergrund.

Markus Czerner gibt Ihnen Know-how und langfristige Motivationstechniken mit auf den Weg, mit denen Sie sich selbst motivieren. Strategien, die maßgeschneidert für Sie als Persönlichkeit sind.

Führungskräfte Seminar mit Top Coach Markus Czerner Führungskräfte Seminar mit Top Coach Markus Czerner

Motivation hast du, wenn du es morgens kaum erwarten kannst in den Tag zu starten, um an deinen Zielen zu arbeiten