Skip to main content

JUNGEN.
MENSCHEN.
HELFEN.

Mein Schulprogramm für Schüler, Eltern und Lehrer


Ich bin der Meinung, dass viele junge Menschen entscheidende Fähigkeiten in der Schule, aber auch bei weiteren Bildungswegen nicht lernen.

Mit meinem Schulprogramm unterstütze ich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II dabei als Erfolgscoach, ihre persönlichen Ziele zu erreichen, und arbeite mit ihnen an einer erfolgsorientierten mentalen Einstellung, von der sie ein ganzes Leben lang profitieren. Dazu gehört es auch den jungen Menschen zu helfen, mit Niederlagen und Rückschlägen umzugehen und ihnen zu zeigen, dass jede Niederlage in Wirklichkeit ein Gewinn ist. Wir lernen, erfolgreich zu sein, aber wir lernen nicht zu scheitern. Ich zeige ihnen, was »erfolgreich scheitern« bedeutet.

Auch wenn der Schwerpunkt auf den Schülerinnen und Schülern liegt, hole ich die Eltern und die Lehrer aber mit ins Boot. Eltern sollten wissen, wer in welcher Form mit ihren Kindern arbeitet, Lehrer hingegen sollten wissen, was ich mit den Schülern mache und wie ihr eigenes Verhalten die Schüler prägt. Mein Schulprogramm besteht aus Impulsvorträgen und Schülercoachings, aber auch aus individuellen Mindset Coachings und Motivationstrainings. Hier gilt das Motto »alles kann, nichts muss«.

Jeder Mensch verdient es, seine Träume zu leben und seinen persönlichen Zielen nachzugehen. Nach der Schule beginnt dieser Weg und ich helfe dabei, Fähigkeiten zu entwickeln, eben diesen Weg erfolgreich zu gehen.

Reason Why

Warum sollten Sie mich an Ihre Schule holen und mit Ihren Schülerinnen und Schülern arbeiten lassen? Ich habe den »Reason Why« in 6 Punkten zusammengefasst, die Sie im Folgenden lesen können.


Schülern ein erfolgreiches Mindset geben

Schüler lernen weder in der Schule noch an zukünftigen Bildungseinrichtungen, wie ein erfolgreiches Mindset aufgebaut wird. Ich arbeite genau daran mit Ihren Schülern in meinem Erfolgscoaching.

Den Glauben an sich selbst geben

Junge Menschen haben oftmals das Gefühl, nicht gut genug zu sein, und trauen sich nichts zu. Ich arbeite mit Ihren Schülern an einem stabilen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Ein selbstbestimmtes Leben aufbauen

»Was soll ich bloß nach der Schule machen?« Viele Teenager gehen den Weg, den ihre Eltern für richtig erachten. Ich helfe den Schülern dabei, sich ein selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

Negative Glaubenssätze lösen

»Das schaffst Du nicht« - Glaubenssätze, die Schüler irgendwann anfangen zu glauben. Ich arbeite mit ihnen daran, negative Glaubenssätze aufzulösen und durch positive zu ersetzen.

Versagensängste besiegen

Viele junge Menschen haben mit Versagensängsten zu kämpfen. In meinen Workshops arbeite ich mit den Schülern daran, ihre Ängste zu akzeptieren und sie zu besiegen.

Steigerung der Lernmotivation

Schülerinnen und Schülern fehlt oft die nötige Lernmotivation. Ich gebe Ihnen als Motivationstrainer Strategien an die Hand, wie sie ihre Motivation zum Lernen nachhaltig steigern können.

„Eine Schülerin begründete ihre Motivation zur Teilnahme am Individual-Coaching auch damit, dass sie für sich schon eher außergewöhnliche Ziele im Leben habe und dass sie sich von Markus Czerner ermutigt fühle, diese nicht so leicht aufzugeben und mit voller Kraft anzustreben.“

(Schlitzer Bote, Ausgabe vom 22.08.2019)

Möglicher Ablauf einer Zusammenarbeit

Wie könnte eine mögliche Zusammenarbeit mit mir an Ihrer Schule aussehen? Das habe ich Ihnen hier einmal grob skizziert. Nehmen Sie die folgende Übersicht nur als eine Empfehlung. Sollten wir zusammenarbeiten, erarbeite ich mit Ihnen zusammen einen Ablauf, der zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt.


Impulsvortrag

Wir starten mit einem 60-minütigen Impulsvortrag vor allen Schülern. So lernen Sie mich, meine Geschichte und mein Thema kennen und es werden die ersten Impulse gesetzt.

Workshops in Klassen

Danach gehe ich mit Workshops in die einzelnen Klassen. Hier können beispielsweise pro Klasse 90-minütige Sessions durchgeführt werden. Je nach Tagesplanung und Anzahl der Klassen.

1:1 Coachings

Nach den Workshops haben die Schüler die Möglichkeit, sich für ein 1:1 Motivationscoaching bei mir anzumelden. Hier haben sie die Chance, über persönliche Themen mit mir zu sprechen.

Einbinden der Lehrer & Eltern


Lehrer und Lehrerinnen sollten wissen, welche Inhalte ihren Schülerinnen und Schülern in der Unterrichtszeit vermittelt werden und wofür vereinzelt Unterricht ausfällt. Aus diesem Grund ist ein Impulsvortrag vor dem gesamten Lehrerkollegium sinnvoll.

Gleiches gilt für die Eltern der Schülerinnen und Schüler. Ich bin der Meinung, dass sie ein Recht darauf haben zu wissen, wer mit ihren Kindern arbeitet und welche Inhalte vermittelt werden. Dabei ist ein Impulsvortrag für die Eltern natürlich auch eine Bereicherung, denn nicht jedem ist bewusst, wie sich das tagtägliche unterbewusste Verhalten auf die eigenen Kinder auswirkt – positiv wie negativ.

Markus Czerner bei seinem Vortrag vor Lehrern und Eltern der Schüler Markus Czerner bei seinem Vortrag vor Lehrern und Eltern der Schüler

Medienberichte von Schulevents

Meine Arbeit an Schulen hat für so viel Begeisterung und Aufsehen gesorgt, dass auch die Presse darüber berichtet hat. Es sind sogar Medienvertreter in die Schule gekommen, ums sich selbst ein Bild zu machen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Presseberichten zu meinen Workshops an Schulen.


Der Schlitzer Bote über Keynote Speaker Markus Czerner

Markus Czerner arbeitet mit Gymnasial-Schülern

Oberhessen-Live über den Keynote Speaker Markus Czerner

Oberhessen Live über Markus Czerner als Coach am Gymnasium

Oberhessen-Live über den Keynote Speaker Markus Czerner

Markus Czerner inspiriert Schüler des Gymnasiums

Der Lauterbacher Anzeiger über den Coach Markus Czerner

Lauterbacher Anzeiger über den Speaker Markus Czerner

Der Lauterbacher Anzeiger über den Coach Markus Czerner

Herausforderungen annhemen

Arbeiten Sie gemeinsam mit mir an dem Erfolg Ihrer Schüler

Häufig gestellte Kundenfragen und meine Antworten

Sie haben noch Fragen zu meinen Workshops an Schulen? Hier finden Sie häufig gestellte Fragen von Kunden und Interessenten. Falls Ihre Frage hier nicht beantwortet wird: Schreiben Sie mir gerne über das Kontaktformular.


Das hängt ganz davon ab, welche Ziele mit den Workshops verfolgt werden. So kann zum Beispiel der Abitur-Jahrgang mental auf die Prüfungen vorbereitet werden. Oder es wird mit jungen Schülern am Selbstvertrauen und Glaubenssätzen gearbeitet – damit kann nicht früh genug angefangen werden.
Sie sehen, die Frage kann so direkt nicht beantwortet werden. Gerne erarbeite ich mit Ihnen zusammen aber gerne ein Workshop-Programm, das zu Ihrer Schule passt.

Sowohl als auch. Bei den meisten Kunden setze ich eine Kombination aus Workshops und Individual-Coachings um. Was genau Sinn macht, bespreche ich sehr gerne mit Ihnen in einem ersten Kennenlern-Gespräch.

Ja, ich gehe mit meinen Keynots auch in Schulen – losgelöst von Workshops und Coachings.

In der Regel finden die Workshops über mehrer Monate statt. Der Bereich »Persönlichkeitsentwicklung« ist ein Prozess, der Zeit braucht. Daher sind mehrer Workshops effektiver und nachhaltiger.

Das können die Lehrer, von meiner Seite aus, selbst entscheiden. Einige wollen ihre Klasse bewusst alleine lassen, andere wiederum sehen es als Bereicherung an, zu wissen, welche Inhalte ihren Schülern vermittelt werden. Hier gibt es kein richtig oder falsch.