Skip to main content

DER TRAUM.
VOM.
SPEAKER.

Speaker werden: Der Traum vom Redner


Auf einer großen Bühne stehen und vor mehreren tausend Menschen sprechen? Hohe Gagen für einen 60-minütigen Vortrag verlangen? Für viele klingt das wie ein Traum. Doch kann er Realität werden?

Der Rednermarkt ist in den letzten Jahren stark angewachsen. Die Anzahl an professionellen Rednern ist aber dennoch recht überschaubar. Speaker ist eben nicht gleich Speaker. Viele Menschen, die einmal einen Fachvortrag oder Impulsvortrag gehalten haben, nennen sich gleich Keynote Speaker. Andere wiederum wollen Speaker werden, um mit wenig Arbeit viel Geld zu verdienen. zu verlockend ist die Vorstellung für einen rund 60-minütigen Vortrag ein Honorar von 5.000 € und mehr zu bekommen. Allein, dass der Rednermarkt so klein ist und es in Deutschland nur wenige Top Speaker gibt zeigt, wie schwer es ist Speaker zu werden und davon leben zu können.

Speaker werden: Die Persönlichkeit zählt

Keynote Speaker sind in erster Linie Persönlichkeiten, die etwas zu erzählen haben und denen Menschen zuhören – eben weil sie etwas zu erzählen haben. Oftmals haben Keynote Speaker als Persönlichkeit bereits einen hohen Bekanntheitsgrad in der Gesellschaft. So werden ehemalige Profisportler, Schauspieler oder auch Politiker nach ihrer Karriere Gastredner. Unternehmen, die einen Redner buchen, wollen eine Persönlichkeit mit starkem Namen auf der Bühne stehen haben. Jemand, der etwas Außergewöhnliches geleistet oder erlebt hat. Jemand, der die Zuhörerinnen und Zuhörer mit seiner Geschichte in den Bann zieht.

Speaker haben Verantwortung

Viele sehen das abwechslungsreiche leben eines Redners und die hohen Honorare, die er für einen Auftritt erhält. Was viele leider nicht sehen: Die hohe Verantwortung. Ein Vortragsredner stellt sich nicht auf die Bühne und redet einfach irgendetwas. Alles. was er sagt ist fundiert und hat inhaltliche Tiefe. Besonders Speaker mit Vortragsthemen für Persönlichkeitsentwicklung werden häufig eingesetzt, um neue Wege zu gehen und sich als Mensch weiterzuentwickeln. Dem kommt eine große Verantwortung zuteil. Es kommt nicht selten vor, dass Top Redner als Vorbilder gesehen werden – und dieser Vorbildfunktion muss ein Keynote Speaker dann auch gerecht werden.

6 Tipps Speaker zu werden

Speaker werden ist sicherlich nicht der einfachste Weg. Der Keynote Speaker zählt auch nicht zu den klassischen Berufen, für die du eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren musst. Hier stehen andere Kompetenzen im Vordergrund, die du dir ein Stückweit selbst erarbeiten und anlernen musst.


Schreibe ein Buch

Ein Buch schreiben ist eine wunderbare Möglichkeit den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern und seinen Expertenstatuts zu untermauern. Auch Medien werden durch ein Buch auf dich aufmerksam.

Baue dir eine Community auf

Je mehr Reichweite du hast, desto schneller wächst dein Bekanntheitsgrad. Social Media sind dafür eine tolle Möglichkeit. Bauen dir durch hochwertigen Content eine Community auf.

Besuche Workshops & Coachings

Wenn du wirklich die ernsthafte Absicht hast, Speaker zu werden, dann investiere in diese Zukunft. Besuche Workshops & Coachings von Top Speakern, die dir zeigen, wie auch du das schaffen kannst.

Arbeite an deinem Personal Branding

Als Speaker bist du als Persönlichkeit die Marke. Deswegen ist es auch wichtig, dass du dir eine Personal Brand aufbaust und dich als Persönlichkeit vermarktest.

Sei resilient

Speaker werden geschieht nicht über Nacht. Es ist ein langer Weg, der geprägt von Rückschlägen ist. Aufgeben sollte für dich keine Option sein. Für den Weg dorthin brauchst du Resilienz.

Arbeite diszipliniert an deinem Ziel

»Harte Arbeit« heißt der Schlüssel zum Erfolg. Wenn du als no name Speaker werden möchtest, dann arbeite hart und diszipliniert an diesem Ziel. Das wird dich langfristig zum Erfolg führen.

Speaker werden: Werde bekannt


Nur weil viele Keynote Speaker Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sind, heißt das nicht, dass es unmöglich ist als »Unbekannter« Speaker zu werden. Aber der Weg ist oftmals sehr schwer und langwierig.

Speaker werden: Erlange den Expertenstatus

Wer für sich die Entscheidung trifft, Vortragsredner zu werden, der sollte sich von Anfang an darüber im Klaren sein, dass es ein langer und meist auch schwerer Weg werden wird – ohne Aussichten auf Erfolg. Denn eine Erfolgsgarantie gibt es nie. Was musst du also machen, um Speaker zu werden? Die Antwort ist recht simpel: werde bekannt! Bevor du dir Gedanken darüber machen kannst, als Redner auf der Bühne zu stehen, musst du ein Experte auf deinem Fachgebiet werden, über das du auf der Bühne vor hast zu sprechen.

Mache dir einen Namen

Schreibe ein oder mehrere Bücher, suche Gastbeiträge in Zeitungen und Magazinen, und baue dir eine starke Community in den sozialen Netzwerken auf. Das Ganze wird schon einige Jahre Zeit in Anspruch nehmen. Bevor du also tatsächlich auf einer Bühne stehst, musst du erst einmal an deinem Namen arbeiten.

Speaker werden: Welche Arten gibt es?


Keynote Speaker gibt es zu den verschiedensten Themen. Auch haben Redner oftmals unterschiedliche, aber spezifische Bezeichnungen – je nachdem, welches Themenfeld als Redner abgedeckt wird.

In der Praxis gibt es verschiedene Bezeichnungen für einen Keynote Speaker. Auch treten sie auf unterschiedlichen Veranstaltungen bzw. Veranstaltungsformaten auf. Professionelle Speaker passen ihre Vorträge natürlich auf die jeweilige Zielgruppe der Veranstaltung an. Im Folgenden findest du einige Bezeichnungen und Veranstaltungsformate, die sich in den letzten Jahren am Markt durchgesetzt haben.

  • Keynote Speaker für Führungskräftetagungen
  • Redner für Motivation für Mitarbeiterveranstaltungen
  • Vortragsredner Kundenveranstaltungen
  • Keynote Speaker für mentale Stärke auf Road Shows
  • Gastredner für Kongresse und Tagungen

Die drei Kompetenzen eines Speakers

Ein Redner muss viele Kompetenzen mit sich bringen, um auf der Bühne erfolgreich zu sein. Dennoch lassen sich drei Kernkompetenzen formulieren, die du auf jeden Fall haben musst, um als Speaker erfolgreich zu sein.


Begeisterung entfachen

Du willst Speaker werden? Dann musst du in der Lage sein Menschen für ein Thema zu begeistern und an ein Thema zu fesseln, sonst hört dir keiner zu.

Hervorragende Bühnenpräsenz

Als Speaker musst du dich auf der Bühne bewegen können. Deine Körpersprache ist genau so wichtig, wie deine rhetorischen Fähigkeiten.

Entertainment

Keynote Speaking ist immer auch ein Stückweit Entertainment. Mit deinen Inhalten musst nicht nur informieren, sondern auch unterhalten.

Speaker werden: schreibe ein Buch


Ein Buch ist für einen angehenden Keynote Speaker mit das wichtigste Marketing Instrument. Einerseits kann so der Expertenstatus auf einem gebiet erreicht werden, andererseits steigt der eigene Bekanntheitsgrad.

Speaker werden: Buch als Marketinginstrument

Die meisten Top Speaker sind gleichzeitig auch Buchautor, einige sogar Bestseller Autor. Ein Buch in einem renommierten Verlag hilft dir, deinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Denn Buchautoren sind gerne gesehene Gäste in den Medien. Ob nur Printmedien, Onlinemedien oder sogar TV-Medien – alles ist möglich. Die Nachfrage nach dir als Person steigt und davon profitierst du als Redner. Es wurde zuvor schon gesagt: Unternehmen buchen Redner, die einen gewissen Bekanntheitsgrad haben und etwas zu sagen haben. Als Buchautor ist genau das der Fall.

Jeder kann ein Buch schreiben – auch du

Du kannst nicht schreiben und dir nicht vorstellen, ein Buch zu veröffentlichen? Buchautor werden ist gar nicht so schwer, wie viele immer meinen. Und wenn du nicht schreiben kannst: das kannst du lernen. Es gibt zahlreiche Buchautoren, die Buchcoachings anbieten und dir zeigen, wie du dein eigenes Buch veröffentlichen kannst. Auch hier gilt wieder: du musst bereit sein in dich und deine Speaker-Karriere zu investieren.